Pressemitteilungen

18.09.2019

ART VIENNA Hofburg Vienna - die Dritte

Das Frühjahr braucht seine Kunst und die Kunst ihre Plattform! Zum dritten Mal setzt daher die ART VIENNA, International Art Fair, einen starken, jungen und dynamischen Akzent im Wiener Kunstfrühling. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Hofburg ist zeitgenössisch

Nach dem erfolgreichen Relaunch im letzten Jahr, ist das Parterre der Wiener Hofburg der ideale Ort für die ART VIENNA. Zentral in der City gelegen, konzentriert sich hier die moderne und zeitgenössische Kunst von rund 35 Ausstellern zum spannenden Messerlebnis.

27.-29. März 2020

18.03.2019

ART VIENNA: Erfolgreicher Relaunch am neuen Standort

Über 10.000 Besucher strömten von der Eröffnung am Donnerstagnachmittag bis zum Sonntag durch das Parterre der Hofburg Vienna am Heldenplatz, um die zweite ART VIENNA zu besuchen. „Der großartige Publikumszuspruch, eine ausgezeichnete Stimmung und vor allem viele sehr zufriedene Aussteller freuen uns sehr. Der Standortwechsel in das Hofburg-Parterre hat sich als richtige Entscheidung erwiesen. Die Räumlichkeiten eignen sich perfekt für eine Messe für internationale wie österreichische Moderne und Zeitgenössische Kunst. Auch das nachgeschärfte Konzept, die kuratierte Sonderausstellung, die starken Akzente mit jungen Zeitgenossen, wurden vom Publikum begeistert angenommen. Die ART VIENNA hat ihre Berechtigung als frischer Akzent im Wiener Kunstfrühling eindrucksvoll beweisen können“, freut sich Messe-Chefin Alexandra Graski-Hoffmann.

Arbeiten von Andy Warhol und Banksy, Elke Krystufek und Arnulf Rainer, Herbert Brandl, Hans Staudacher, Roland Goeschl, Deborah Sengl, Veronika Suschnig, Gerlinde Miesenböck und vielen weiteren internationalen wie österreichischen Größen sowie jungen Künstler_Innen wurden im Laufe der drei Tage dauernden ART VIENNA verkauft. Auch der Nachverkauf verspricht noch so manches. Die Händler freuten sich außerdem über viele neue Kontakte, darunter auch zahlreiche junge Interessenten. Selbst Bundespräsident Alexander van der Bellen ließ es sich nicht nehmen, die zweite ART VIENNA, die erstmals in „seiner“ Hofburg veranstaltet wurde, zu besuchen.